Was uns ausmacht

Unser Erziehungsbild

Glaube – Liebe – Hoffnung

  • Wir gehen sorgsam mit den uns anvertrauten Kindern um und begegnen ihnen mit Respekt.
  • Wir nehmen die Bedürfnisse unserer Kinder wahr und bieten geeignete Methoden, um jedem Kind eine positive, seine Stärken fördernde Entwicklung zu ermöglichen.
  • Wir vermitteln unseren Kindern eine Kultur des Zusammenlebens.
  • Im Umgang mit Konflikten sind wir bemüht, gemeinsam Wege zu finden, wie Probleme bewältigt werden können.
  • Wir entlasten unsere Kinder im Alltag, indem wir ihnen klare Strukturen anbieten.
  • Es ist uns ein Anliegen, den christlichen Jahreskreis bewusst zu gestalten und wir bemühen uns um eine christliche Wertevermittlung.
  • Unser Haus zeichnet sich durch ein freundliches Klima zwischen Eltern, PädagogInnen und Kindern aus.

_________________________________________________________________

Unser Christliches Menschenbild

Christliche Werte als Weg und Begleiter durch die gemeinsame Zeit

Wir bekennen uns zu:

  • einem wertschätzenden Umgang miteinander
  • Vertrauen und Hilfsbereitschaft
  • Toleranz und Offenheit
  • Versöhnlichkeit als Grundhaltung des Zusammenlebens
  • Gewaltfreiheit
  • Gleichberechtigung aller Menschen
  • wechselseitiger gesellschaftlicher Verantwortung und Achtung der Selbstverantwortung

_______________________________________________________________

Unsere Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig, weil

  • wir Respekt vor der Kompetenz und den persönlichen Werten unserer Eltern haben.
  • wir Respekt vor der Liebe der Eltern zu ihrem Kind haben.

deshalb

  • begleiten und unterstützen wir unsere Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung.
  • suchen wir die Zusammenarbeit im Sinne einer Familienstärkung.
  • bieten wir Begleitung und Betreuung:
    - in Fragen der Werteerziehung
    - in Erziehungsfragen
    - in Lernfragen
    - in Fragen einer sinnvollen Freizeitgestaltung.
  • gibt es Entwicklungsgespräche und Elternabende.

_______________________________________________________________

Unsere Kinder

angenommen als Person – aufgenommen in der Gemeinschaft

Weil wir das Kind, als von Gott geliebt und gewollt, ohne dass diese Liebe an Bedingungen geknüpft ist, annehmen wollen, so wie es ist, leiten wir davon folgenden Anspruch ab:

  • Wir wollen jedes Kind vorurteilsfrei als vollwertige Person ansehen, es anhören und auf seine Impulse und Anregungen angemessen reagieren.
  • Wir achten dabei darauf, keines der Kinder auszugrenzen oder Ausgrenzung zuzulassen und unterstützen jedes Kind dabei, seinen Platz in der Gemeinschaft zu finden.
  • Wir bieten dem Kind ein ernsthaftes Gegenüber mit Festigkeit, Verstand und Liebe.